Der „Mai“käfer ist da

Eingetragen bei: Blog, Fotografie, Natur | 0

Der erste Maikäfer dieses Jahr, doch leider wahr mein Model nicht so erpicht drauf, in der mometan immer wieder frischen Luft, so richtig für mich zu posieren. Mit etwas Geduld und warmer Luft konnte ich Ihn dann doch noch dazu bewegen sich mal ein wenig auszustecken und wenigstens die Umgebung mal genauer in Augenschein zu nehmen.

Schon Gewusst:

Maikäfer beötigen vom Ei zum fertigen Käfer
zwischen 3-5 Jahren für die komplette Metamorphose.

Sie ernähren sich hauptsächlich von den Blättern von Laubbäumen.

Die Engerlinge oder Maikäferlarven werden als Schädlinge angesehen, da Sie
sich im Gegensatz zum fertigen Käfer, von den Wurzeln der Laubbaume ernähren.

Die Männchen leben nach der Metamorphose etwa noch 4-7 Wochen, sirbt aber meist nach der Befruchtung eines Weibchens,
diese legen zwischen 10 und 100 Eiern, versterben aber auch bald nach der Eiablage in feuchter Erde.

Hier zu sehen, laut eigener Interpretation, mit der Hilfe von wikipedia.org, ein Feldmaikäfer Männchen (Melolontha melolontha).